Laufende Maßnahmen

   Autorenumgebung laden ... 

Laufende Maßnahmen


 Unser Neckar Maßnahmenlogo

Maßnahme „RaN an den Neckar" in Rottenburg:

Über drei Kilometer fließt der Neckar direkt durch die Rottenburger Innenstadt und soll nun in mehreren Projektbausteinen gewässerökologisch aufgewertet werden. Eine Erlebnisortkonzeption verbindet die Projektbausteine. Die Stadt verfolgt damit das Leitbild, entlang des Neckars verschiedenste Erlebnisorte für alle Generationen anbieten zu können. Der erste Abschnitt im Bereich der "Hinteren Neckarhalde" wurde bereits umgesetzt und am 30. Juni 2016 feierlich eingeweiht. Weitere Informationen erhalten Sie hier.
 




Herstellung der gewässerökologischen Durchgängigkeit am Nürtinger Stadtwehr - Einweihung 2014

Nürtingen StadtwehrIm Dezember 2012 startete die Umsetzung des Projekts „Herstellung der (stromaufwärts gerichteten) Durchgängigkeit sowie eines Lernortes" in Nürtingen. Das hiesige Stadtwehr war bislang ein für alle heimischen Gewässerorganismen unüberwindbares Querbauwerk. Die gewünschte Durchgängigkeit des Fließgewässers soll durch den Bau einer Fischaufstiegsanlage sowie eines Lockstrombauwerks erreicht werden, die den Fischen eine Orientierung und die Möglichkeit zur Überwindung des Höhenunterschiedes geben. Neben dieser gewässerökologischen Verbesserung des betroffenen Flussabschnitts am Wasserkraftwerk Nürtingen entsteht an der Fischaufstiegsanlage ein Lernort mit Sitzsteinen, einem Zugang zur Fischtreppe und einer Aussichtsplattform mit Sitzbänken. Die Maßnahme wird von der Initiative „Unser Neckar" und aus dem Fördertopf des Verbands Region Stuttgart „Lernorte am Neckar“ gefördert. Weitere Details finden Sie hier.





Neuer Erlebnisraum für Mensch und Natur an der Zabermündung in Lauffen am Neckar im September 2013 eingeweiht

Neu gestaltetes Zaberufer und Mündung inden NeckarVon 2012 bis 2013 lief das von der Initiative „Unser Neckar" geförderte Projekt „Neugestaltung der Zabermündung und des Neckarufers" in Lauffen am Neckar. Ziel der Maßnahme war die naturnahe Umgestaltung des kanalisierten Mündungsbereiches der Zaber und in Verbindung damit die Schaffung eines stadtnahen Freiraumverbundes. Mit der Abflachung der vorher steilen Ufer wird der Mündungsbereich sichtbar. Zusätzlich sorgt eine neue Wegeverbindung in Form einer Furt durch die Zaber  für die Zugänglichkeit und Attraktivitätssteigerung des gesamten Gewässerbereichs. Gleichzeitig werden ein Teilabschnitt des Neckartalradweges sowie der städtische Festplatz neu gestaltet. Die umgesetzte Maßnahme wurde 2013 im Rahmen des Aktionstages feierlich eingeweiht. Weitere Details finden Sie hier.

Ab 2012 führte das Darmstädter Büro „Infrastruktur und Umwelt" auf Basis von Interviews und Fragebögen eine „Evaluation der Wirkung kombinierter gewässerökologischer und wasserwirtschaftlicher Maßnahmen auf die lokale Bevölkerung“ durch.

 
Weil der Fluss unser gemeinsames Engagement verdient!
Seite drucken

Baden-Württemberg: