EU-Umweltpolitik verstehen: Ein Wegweiser durch den Regelungs-Dschungel

Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft   English   Autorenumgebung laden ...

EU-Umweltpolitik verstehen: Ein Wegweiser durch den Regelungs-Dschungel

Informationsveranstaltung für Ehrenamtliche in Kooperation mit dem Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND), Landesverband Baden-Württemberg
Anmelde-Nr. 100 SCH (2016)
Termin Do., 17.11.2016
Ort 70193 Stuttgart, Akademiehaus, Dillmannstraße 3
Teilnehmerkreis Naturschützer, Vertreter von Natur-, Umwelt- und Heimatverbänden, Naturschutzbeauftragte, Naturschutzwarte
Tagungsleitung Marion Rapp, Umweltakademie
Teilnehmerzahl 25
Beginn
Ende
Tagungsgebühr entfällt
Zurück
 
 
Umweltbelastungen kennen keine Grenzen! Schadstoffe in der Luft werden in alle Himmelsrichtungen getragen, Flüsse transportieren Gifte über Landesgrenzen hinweg und Wildtiere wandern quer über Kontinente. Deshalb kommt internationalen Anstrengungen für Umwelt- und Naturbewahrung auch eine große Bedeutung zu. Die Europäische Union verfolgt diesen Ansatz bereits seit vielen Jahren. Seit den 1970er-Jahren schaffen Politikerinnen und Politiker in Brüssel Verordnungen und Richtlinien, um Umweltstandards zu verbessern: Doch die Regelungen, die zuständige Ressorts, Gremien, Institutionen und Zuständigkeiten geschaffen, geändert, angepasst, überarbeitet und modifiziert haben, sind selbst für viele Insider im amtlichen wie ehrenamtlichen Umweltschutz kaum überschaubar.

Das Seminar gibt einen Überblick über die Umweltarbeit der Europäischen Union und deren Auswirkungen auf Bund und Land. Ziel ist es, gemeinsam mit Referentinnen und Referenten der nationalen und internationalen Umweltpolitik politische Strukturen, Zuständigkeiten und Hierarchien der europäischen Umweltpolitik zu erläutern sowie die zuständigen Gremien vorzustellen. Zudem werden die Teilnehmer über aktuelle Planungen der Umweltpolitik informiert.

Schwerpunkte
  • Überblick über die verschiedenen Umweltgremien der EU;
  • Zuständigkeiten und Verfahren im Arbeitsfeld Umweltpolitik;
  • Übersicht über aktuelle Diskussionsfelder und anstehende EU-Entscheidungen der Umweltpolitik;
  • Einwirkungsmöglichkeiten von Verbänden und deren Rolle in der Vergangenheit.


Seitenanfang Seite drucken

Startseite Baden-Württemberg: