Minister Untersteller präsentiert neue Infoplattform der Umweltakademie auf der CMT 2016

Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft   English   Autorenumgebung laden ...

Minister Untersteller präsentiert neue Infoplattform der Umweltakademie auf der CMT 2016

Audio-/Videoguides der Landschafträume Hohenlohe & Schwarzwald verknüpfen Umweltbildung, Heimat und neue In-formationstechnologien im Naturerlebnisland Baden-Württemberg

Baden-Württemberg21.01.2016Stuttgart. Wer kann das schon? Von einem echten Fürsten, einem Förster oder einem Fachmann über Natur, Landschaft und Kultur direkt informiert und unterhalten werden – das alles macht jetzt die Umweltakademie mit einer außergewöhnlichen Internetplattform und speziellen Audio-/Videoguides möglich. Die Initiative wurde jetzt von Umweltminister Franz Untersteller auf der CMT 2016 als Beitrag zur Nachhaltigkeitsbildung präsentiert. „Baden-Württemberg ist das klassische Naturerlebnisland“, so Umweltminister Franz Untersteller anlässlich der Erstpräsentation in Stuttgart.
„Natur, Klima, Kultur, Wirtschaft und Tourismus im Naturerlebnisland Baden-Württemberg sollen künftig noch lebendiger vermittelt werden und für Interessierte, Ausflügler, Kurzzeittouristen, Urlauber oder zertifizierte Natur- und Landschaftsführer im Sinne der Nachhaltigkeit unkompliziert und einfach abrufbar sein“, erläuterte der Minister vor Vertretern der Presse und CMT Besuchern. Die gemeinsam von der Umweltakademie Baden-Württemberg, dem SWR-Redakteur Thomas Hagenauer und der Tourismusmarketing GmbH Baden-Württemberg entwickelten Audio-/Videoguides zu den Landschaftsräumen Hohenlohe und Schwarzwald sind eine Fundgrube von O-Tönen zu Natur, Landschaft und Kultur und dienen damit als Botschafter und Sympathieträger der jeweiligen Region.

Ganz bewusst habe man die Vorstellung und Erstpräsentation auf der CMT platziert, so Claus-Peter Hutter, Leiter der Umweltakademie Baden-Württemberg. Auf der weltweit größten Publikumsmesse für Tourismus und Freizeit ließe sich der Ansatz dieser Bildungsinitiative besonders gut aufzeigen, betonte Untersteller weiter, denn man wolle die Menschen in Sachen Umweltvorsorge, Naturbewahrung und nachhaltige Entwicklung dort abholen, wo sie sind und hier spiele das Freizeit- und Urlaubsverhalten eine entscheidende Rolle.
Das Ziel der neuen Bildungsinitiative der Umweltakademie Baden-Württemberg ist es, bekannte Landschaftsräume in ungewohnter Art und Weise vorzustellen. In Form von Audio-Guides, die als mp3-Audio- bzw. mp4-Video-Dateien unter http://www4.um.baden-wuerttemberg.de/servlet/is/124226/ oder http://www.lnub.de/audio-video-guides-hohenlohe-tauberfranken downgeloaded und je nach Belieben auf dem Smartphone, am PC oder auf einem mp3-Player abgespielt werden können, werden Hintergründe, Lebensgewohnheiten und Allgemeinwissen zu verschiedenen Landschaftsräumen vermittelt. Nach dem die Audio-Guides für den Bodensee und für den Neckar bereits abrufbar sind, werden nun die Dateien zu Hohenlohe und dem Schwarzwald vorgestellt.
In einer multimedialen Erlebnisreise in mehreren Episoden kommen Menschen aus den unterschiedlichsten gesellschaftlichen Bereichen zu Wort und schildern Erfahrungen, Aktionen, Erlebnisse und Fakten zur Natur, zur Kultur und zum Leben und Arbeiten im jeweiligen Naturraum. „Das reizvolle hierbei sind die unvergleichlichen O-Töne der einzelnen Akteure“ so Andreas Braun, Geschäftsführer der Tourismus Marketing GmbH Baden-Württemberg.
Mit dieser Naturschutz- und Tourismusinitiative geht die Akademie neue Wege in der Umwelt- und Nachhaltigkeitsbildung. Der Mensch wird mit dem neuen Konzept der multimedialen Reiseführer, deren Einsatz bereits erfolgreich am Neckar und Bodensee erprobt wurde, bewusst in den Mittelpunkt gerückt. Damit soll Landschaft und Region auf lebendige Weise erlebbar gemacht werden und auch dem Tourismus neue Potenziale eröffnet werden. Denn nur wer einen emotionalen Zugang zur Umwelt findet und dabei auch die Menschen der jeweiligen Region besser versteht, wird sich gezielter für den Schutz von Natur und Heimat einsetzen.
Die Audio-Guides können künftig über den Internetauftritt der Umweltakademie kostenlos heruntergeladen oder über das Videoportal You-Tube http://www.youtube.de/umweltakademie angehört/angesehen werden. Künftig werden für alle Landschaftsräume Baden-Württembergs solche Audio-Guides zur Verfügung stehen. Zug um Zug sollen die multimedialen Erlebnisführer auch für Oberschwaben, die Schwäbische Alb, den Odenwald und den Oberrhein folgen.

Unter http://www.youtube.de/umweltakademie können die bereits bestehenden Beiträge angeschaut und angehört werden.
Ein Download kann über http://www4.um.baden-wuerttemberg.de/servlet/is/124226/ oder der Akademie-Homepage unter http://www.lnub.de/audio-video-guides-hohenlohe-tauberfranken erfolgen.


Quelle: Akademie für Natur- und Umweltschutz Baden-Württemberg

 
Zurück zu Pressemitteilungen

Rückfragen
Brigitte Schindzielorz, Umweltakademie
Fon 0711 / 126-2810, Fax 0711 / 126-2893,
E-Mail Brigitte.Schindzielorz@um.bwl.de


 
Zeitung
Veranstaltungen/Fachtagungen
Seitenanfang Seite drucken

Startseite Baden-Württemberg: